Ghetto

Wolfgang Borchert Theater, Münster

Eröffnung der 7. Privattheatertage

Altonaer Theater19.06.2018 um 19:15 Uhr// Mehr Infos// Tickets

Buten vör de Döör

Ohnsorg-Theater, Hamburg

Hamburger Kammerspiele20.06.2018 um 20:00 Uhr// Mehr Infos// Tickets

Das Lächeln am Fuße der Leiter

Societaetstheater Dresden

Hamburger Kammerspiele22.06.2018 um 20:00 Uhr// Mehr Infos// Tickets

Die Tanzstunde

Komödie am Kurfürstendamm, Berlin

Altonaer Theater26.06.2018 um 20:00 Uhr// Mehr Infos// Tickets

The Importance of being Earnest

Euro Theater Central, Bonn

Lichthof Theater26.06.2018, 20:00 Uhr// Mehr Infos// Tickets

Die Liebe der kleinen Mouche

Theater Waidspeicher, Erfurt

Hamburger Kammerspiele28.06.2018, 20:00 Uhr // Mehr Infos// Tickets

Gala 2018

Galaveranstaltung mit Verleihung der Monica Bleibtreu Preise

Hamburger Kammerspiele01.07.2018 um 19:30 Uhr // Tickets

Theater der Keller

Das Theater der Keller ist das älteste private Kölner Theater und seit 44 Jahren in der Kölner Südstadt
beheimatet. Es wurde 1956 in einem Keller der Nachkriegsstadt gegründet und erhielt so seinen
Namen.
Mit einem Spielplan, der konsequent auf neue Dramatik und gesellschaftspolitisch relevante Themen
setzt, sowie einer unbestritten hohen künstlerischen Qualität, hat das Theater der Keller ein
einzigartiges Profil entwickelt. Pro Spielzeit werden 5-6 eigene Inszenierungen entwickelt, Gastspiele,
Lesungen und Diskussionen runden das Programm ab.
Die angeschlossene Schauspielschule, Schule des Theaters, arbeitet eng mit dem Theaterbetrieb
zusammen. Um nur einige „berühmte“ Absolventen zu nennen: Heiner Lauterbach, Gudrun
Landgrebe, Till Schweiger, Anette Frier … allesamt Kellerkinder.
Aufgrund des Anspruchs und der zeitgenössischen Relevanz wurde das Theater der Keller für eine
engagierte und gegenwartsorientierte Gesamtleistung Ende 2016 mit dem Kurt-Hackenberg-Preis für
politisches Theater ausgezeichnet.
www.theater-der-keller.de