Altonaer Theater

7 Minuten

PTT_Slider_Bild_7minuten

Theaterhaus Stuttgart

Von Stefano Massini
Deutsch von Sabine Heymann

Regie: Werner Schretzmeier
Bühne und Kostüm: Gudrun Schretzmeier
Mit: Fermesk Mustafa Abdolrahman, Magda Agudelo Moreno, Dahab Borke, Àngels Capell, Jeiny Cortés, Eman Dwagy, Larissa Ivleva, Stephan Moos & Yavuz Köroglu, Katerina Papandreou, Thuraya Sami Qashanna, Katja Schmidt-Oehm, Karmela Shako

Eine Textilfabrik wurde verkauft. Die neuen Besitzer verlangen eine Pausenzeitverkürzung von sieben Minuten. Der Betriebsrat, bestehend aus elf Frauen, muss nun darüber abstimmen. Und gerät sich schnell in die Haare: Geht es um den Einstieg in noch mehr Kürzungen oder bleibt es bei den sieben Minuten? Wer wird mit seiner Meinung die Mehrheit hinter sich haben: die langjährige Betriebsrätin Blanca, die den neuen Besitzern misstraut oder diejenigen, die die Sicherheit des Jobs bevorzugen? Der Zuschauer verfolgt eine beängstigend gegenwärtige Debatte über soziale Gerechtigkeit, über die Tücken des Kapitalismus und über die Pflicht, Haltung zu zeigen. Dem eigens für die Produktion gecasteten Schauspielensemble, bestehend aus elf Frauen aus zehn Ländern und Kulturen, glückt „eine glaubwürdige und seelenvolle Parabel auf reale Zustände. Die Botschaft teilt sich dabei ganz ohne moralischen Impetus mit, werden doch die inneren Konflikte deutlich und als echtes Dilemma begriffen”, so die Stuttgarter Zeitung nach der Premiere.

Spieldauer: 80 Minuten ohne Pause

„Theatermenschen persönlich“  – jeweils 30 Min vor Vorstellungsbeginn
Vor jeder Vorstellung haben Sie Gelegenheit, die eingeladenen Künstlerinnen und Künstler kennenzulernen – ob Regisseur/in, Schauspieler/in oder Intendant/in. Erfahren Sie alles rund um die Produktionen, die für den MONICA BLEIBTREU PREIS nominiert sind.
Moderation: Peter Helling (freier Journalist NDR 90,3)