Die Schulz-Story – ein Jahr zwischen Höhenflug und Absturz

Studio Theater Stuttgart

Eröffnung der 8. Privattheatertage

Altonaer Theater11.06.2019 um 19:30 Uhr// Mehr Infos// Tickets

Der Untergang der Titanic

Theater Blaue Maus, München

Lichthof Theater13.06.2019 um 20:00 Uhr// Mehr Infos// Tickets

Chaim und Adolf – Eine Begegnung im Gasthaus

Theater Lindenhof, Melchingen

Logensaal in den Hamburger Kammerspielen15. und 16.06.2019 um 20:00 Uhr// Mehr Infos// Tickets

Törless

Teamtheater Tankstelle, München

Theaterhaus im Park Bergedorf16.06.2019 um 20:00 Uhr// Mehr Infos// Tickets

Kleiner Mann – was nun?

Mensch, Puppe! Das Bremer Figurentheater

Hamburger Kammerspiele18.06.2019 um 20:00 Uhr// Mehr Infos// Tickets

Der Untergang des Hauses Usher

Bühne Cipolla, Bremen

Winterhuder Fährhaus 17.06.2019 um 20:00 Uhr// Mehr Infos// Tickets

Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

Metropoltheater, München

Ernst Deutsch Theater20.06.2019 um 20:00 Uhr// Mehr Infos// Tickets

111 – Übern Berg – Alpentrekking mit Beethoven

Theater Die Färbe, Singen

Theater Kehrwieder21.06.2019 um 20:00 Uhr// Mehr Infos// Tickets

Die Frau, die gegen Türen rannte

Prinz Regent Theater, Bochum

Hamburger Kammerspiele22.06.2019 um 20:00 Uhr// Mehr Infos// Tickets

Ohnsorg-Theater, Hamburg

Seit nunmehr 112 Jahren gehört es als feste Institution zu Hamburg: das Ohnsorg-Theater. Nicht zuletzt Stars wie Heidi Kabel oder Henry Vahl machten das Haus über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Das aktuelle  Ensemble und Gaststars sorgen, ebenso wie die regelmäßigen hochdeutschen Fernsehausstrahlungen des Norddeutschen Rundfunks, weiter dafür, dass die Popularität nicht abreißt. Seit 1996 lenkt Intendant Christian Seeler die Geschicke des Hauses und präsentiert stets aufs Neue einen breit gefächerten, abwechslungsreichen plattdeutschen Spielplan (nur das Weihnachtsmärchen wird auf Hochdeutsch gespielt): Auf dem Programm stehen Charakterkomödien, Lustspiele, Schwänke und Schauspiele, auch Musical, Operette und Rock-Revuen bereichern den Spielplan. Natürlich kommen zudem die allseits beliebten Ohnsorg-Klassiker nicht zu kurz. Mit Beginn der Spielzeit 2011/2012 hat Christian Seeler mit seinem Team ein weiteres Kapitel aufgeschlagen – im neuen Ohnsorg-Theater im Bieberhaus am Heidi-Kabel-Platz 1, direkt am Hauptbahnhof, mitten im Herzen von Hamburg. Nach bis dahin 75 Jahren in den Großen Bleichen hat sich mit dem Umzug ins Bieberhaus ein lang gehegter Wunsch nach neuen künstlerischen Möglichkeiten erfüllt. Sehr gute Erreichbarkeit, bessere Platzverhältnisse, eine erstklassige technische Ausstattung und die zusätzliche Studiobühne bieten hervorragende Perspektiven. Der attraktive Theaterneubau mit seinen großzügigen Foyerflächen und modernster Technik begeistert das Publikum und auch die neue Gastronomie bietet zeitgemäßen Komfort. Inzwischen läuft nun bereits die dritte Spielzeit im neuen Domizil, wo nicht nur im Großen Haus, sondern auch auf der seit der Spielzeit 2012/2013 in Betrieb genommenen Studiobühne abwechslungsreiches und attraktives plattdeutsches Theater für Erwachsene, aber auch für Kinder und Jugendliche in seiner ganzen Vielfalt präsentiert wird.

www.ohnsorg.de