Gala 2017

Die Gewinner der "Monika Bleibtreu Preise" 2017

Theater Reutlingen Die Tonne

Das Theater Reutlingen Die Tonne, gegründet 1958, ist eine städtische Bühne, die im Spektrum vom Klassiker bis zur selbst entwickelten Uraufführung, Musikalischem, Choreografischem, Festivals (Monospektakel-Solofestival und Tanztheater), Jugendclub und fester inklusiver Theatergruppe, pro Spielzeit experimentierfreudig und abwechslungsreich, 8-11 Neuinszenierungen herausbringt.

Frei nach dem Motto des Intendanten Enrico Urbanek (seit 2001) Kunst zu ermöglichen, ist die Tonne offen für unterschiedlich geartete Kooperationen über die neue bereichernde Blickwinkel in die Produktionen eingebracht und auch theaterferne Orte (etwa bei der Stadtoper: verschiedene Stationen in der Inennstadt) bespielt werden.Neben der kleineren Spitalhofspielstätte im Gewölbekeller (ca. 80 Zuschauerinnen) wird noch bis Ende dieser Spielzeit eine Fabriketage mit Raum für 120 ZuschauerInnen bespielt. Zusätzlich findet jedes Jahr das Sommertheater open air im Spitalhof statt. Derzeit baut die Stadt ein völlig neues kompaktes Theatergebäude, das voraussichtlich im Januar 2018 eröffnet wird und neben einem Saal für 220 ZuschauerInnen auch eine bespielbare Probebühne für bis zu 100 ZuschauerInnen bietet.

Besondere Alleinstellungsmerkmale sind die am Haus seit einigen Jahren etablierten künstlerischen Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung, und das bereist im siebten Jahr durchgeführte Solofestival „Monospektakel“, das eine einmalige Auswahl von Solostücken aus dem ganzen deutschsprachigen Raum in Reutlingen präsentiert. Dazu kommen Gastauftritte bei diversen Festivals, zuletzt beim “Grenzgängerfestival” in München und dem Festival “sicht.wechsel” in Linz.