Gala 2017

Die Gewinner der "Monika Bleibtreu Preise" 2017

Theater “Die Färbe”, Singen

Seit 37 Jahren existiert das professionelle Theater mit festem Haus, eigenem Ensemble und einem Spielplan mit Eigenproduktionen in Singen am Hohentwiel. Die Färbe steht für das Durchsetzen einer Idee von Theater jenseits ängstlich gepflegter, lang überholter Konventionen, gleichwohl auch jenseits des Modediktats, flüchtiger Trends und verlogener Scheinrevolten. Dies bedeutet, dieser Faszination, dieser Auffassung von Wahrheit treu zu bleiben, sie weiterzuentwickeln und dabei über 30 Jahre ein aufgeschlossenes Publikum ständig neu zu überraschen und von der eigenen Idee zu begeistern.Die Eröffnungspremiere von Samuel Becketts Warten auf Godot im Oktober 1978 war der Versuch, allen Unkenrufen zum Trotz, den Beweis anzutreten, dass Theater an jedem Ost möglich ist, dass ernsthafte Theaterarbeit überall ihr Publikum findet, sei es in der Großstadt oder in der “Diaspora” eines ländlich strukturierten Raumes. Das Projekt war geglückt, ein anfängliches Experiment etablierte sich im Laufe der letzten 37 Jahre zur festen Institution, die das kulturelle Leben einer Region entscheidend mitprägt und zum Aushängeschild einer Stadt wurde, deren kleine Bühne Achtung und einen unangefochtenen Ruf in der deutschen Theaterlandschaft genießt.Einmal mehr wurde der Beweis erbracht, dass “Provinz” nur dort existiert, wo sie zugelassen wird. Eine künstlerische Tat dort zu erkennen, wo sie geschieht, erfordert Offenheit und Phantasie; sie umzusetzen erfordert Mut und nicht zuletzt Überzeugungskraft der Idee selbst.

1977 gab Peter Simon den Stil für alle weiteren Inszenierungen und die gemeinsame Arbeit vor: “Theater als Verabredung unter Gleichgesinnten”, eine Verabredung, die auf Freiheit, Radikalität und Kompromisslosigkeit in künstlerischen Belangen berührt.

Das Theater Die Färbe ist mit 99 Zuschauerplätzen beheimatet im ehemaligen Wirtschaftsteil eines 200 Jahre alten Bauernhauses mit früherer Stoff- Färberei.

1999 kam die Basilika als zweite Spielstätte hinzu. Das ehemalige Umspannwerk in der Bauweise einer Kirche, mit einer offenen variable Raumbühne bietet bis zu 200 Zuschauern Platz.

Die Färbe