Gala 2017

Die Gewinner der "Monika Bleibtreu Preise" 2017

Theater der Keller

Das Theater der Keller ist das älteste private Kölner Theater und seit 44 Jahren in der Kölner Südstadt
beheimatet. Es wurde 1956 in einem Keller der Nachkriegsstadt gegründet und erhielt so seinen
Namen.
Mit einem Spielplan, der konsequent auf neue Dramatik und gesellschaftspolitisch relevante Themen
setzt, sowie einer unbestritten hohen künstlerischen Qualität, hat das Theater der Keller ein
einzigartiges Profil entwickelt. Pro Spielzeit werden 5-6 eigene Inszenierungen entwickelt, Gastspiele,
Lesungen und Diskussionen runden das Programm ab.
Die angeschlossene Schauspielschule, Schule des Theaters, arbeitet eng mit dem Theaterbetrieb
zusammen. Um nur einige „berühmte“ Absolventen zu nennen: Heiner Lauterbach, Gudrun
Landgrebe, Till Schweiger, Anette Frier … allesamt Kellerkinder.
Aufgrund des Anspruchs und der zeitgenössischen Relevanz wurde das Theater der Keller für eine
engagierte und gegenwartsorientierte Gesamtleistung Ende 2016 mit dem Kurt-Hackenberg-Preis für
politisches Theater ausgezeichnet.
www.theater-der-keller.de