Ernst Deutsch Theater

Hamlet

PTT_Slider_Bild_Hamlet

Forum Theater Stuttgart

Von William Shakespeare
Neuübertragung von Dieter Nelle

Regie: Dieter Nelle
Bühne und Kostüme: Hannes Hartmann und Leonie Mohr
Mit Theresa Berlage, Schirin Brendel, Martina Guse, Laura Kaiser, Michael Ransburg & Lieko Schulze

Hamlet hat zur Zeit Luthers in Wittenberg studiert. Er kommt direkt aus einer Studentenrevolte an den Hof von Dänemark. Kaum angekommen, erscheint ihm sein verstorbener Vater als Geist und eröffnet ihm, dass er ermordet worden sei. Er fordert den Sohn auf, ihn zu rächen. Das ist ganz klar ein patriarchalisches Grundmuster. Indem Hamlet die Welt der Väter auf ihre Rechtmäßigkeit befragt, zerstört er zugleich die Frauen. Das Forum Theater Stuttgart stellt Hamlet ins Zentrum des Stückes. Um ihn herum werden alle Rollen von Frauen gespielt. Sie erzeugen und spielen ein männliches System, das sie selber marginalisieren will. Es geht um die Macht eines Systems, dem man kaum entkommen kann, um selbstbestimmtes Handeln, um den Verlust der Liebe, um Verrat. In kaum einem anderen Stück, ist die Radikalität des Denkens, der Radikalität des notwendigen Handelns so stark gegenübergestellt.

„Nelle schafft es, die Szenen spannend zu halten. Immer wieder gelingt ihm eine faszinierende Verdichtung, etwa wenn Hamlet und Ophelia sich ein irrsinniges Wortgefecht liefern.” Stuttgarter Zeitung

Spieldauer: ca. 180 Minuten inkl. Pause.

Theatermenschen persönlich“  – jeweils 30 Min vor Vorstellungsbeginn
Vor jeder Vorstellung haben Sie Gelegenheit, die eingeladenen Künstlerinnen und Künstler kennenzulernen – ob Regisseur/in, Schauspieler/in oder Intendant/in. Erfahren Sie alles rund um die Produktionen, die für den MONICA BLEIBTREU PREIS nominiert sind.
Moderation: Peter Helling (NDR 90,3)