Hamburger Kammerspiele

Der Prozess

Prozess

Theater im Bauturm Köln

von Franz Kafka

Regie: Gerhard Roiß

Ausstattung: Cordula Körber

Komposition & Live-Musik: Laurenz Gemmer

Mit Patrick Joseph, Taly Journo, David N. Koch, Doris Plenert, Sascha Tschorn

 

Bankprokurist Josef K. wird an seinem 30. Geburtstag verhaftet. Er ist sich keiner Schuld bewusst und versucht vergeblich herauszufinden, weshalb er angeklagt wurde. Das Gericht, in dem er sich wiederfindet und welches sich auf den Dachböden großer ärmlicher Mietskasernen befindet, ist für ihn nicht greifbar. Je mehr er es zu verstehen versucht, desto mehr verwickelt er sich in ein Gestrüpp undurchschaubarer Gesetze und menschlicher Verwirrungen… Kafkas Romanfragment veranschaulicht das ausweglose Sein des Einzelnen im Labyrinth einer anonymen Welt, die sich jedem Sinn entzieht. Kafkas Roman bietet eine Bandbreite unterschiedlicher Auslegungen von Macht und Schuld, die sich problemlos auf unsere heutige Zeit übertragen lassen.

 

„[Die Darsteller] packen die Zuschauer mit überzeugender Schauspielkunst bis hin zum ‚Mit-Leiden’ beziehungsweis‚ Helfen – oder Eingreifen wollen.” Express

 Dauer 105 Min, keine Pause

 

„Theatermacher persönlich“  – jeweils 30 Min vor Vorstellungsbeginn
Vor jeder Vorstellung haben Sie Gelegenheit, die eingeladenen Theatermacher kennenzulernen – ob Regisseur, Schauspieler oder Intendant. Erfahren sie alles rund um die Produktionen, die für den MONICA BLEIBTREU PREIS nominiert sind.

Moderation: Elisabeth Burchhardt