Haus im Park

Das Wintermärchen

Wintermärchen

Forum Theater Stuttgart

von William Shakespeare

 

Regie: Dieter Nelle

Bühne: Marcel Keller

Kostüme: Marie Freihofer

Mit Schirin Brendel, Johannes Hauser, Laura Kaiser, Martin König, Michael Ransburg, Udo Rau, Britta Scheerer

Man weiß, dass es in Märchen oft schrecklich zugeht. Hänsel soll in den Backofen gestopft werden, Dornröschen und ein ganzes Land verfallen in einen hundertjährigen Schlaf, Schneewittchen liegt im Giftkoma. Wenn Shakespeare am Ende eines langen Theaterlebens ein Märchen schreibt, dann weiß er, was er tut, und mischt alles hinein, was es dazu braucht – und mehr. In Shakespeares Das Wintermärchen führt ein plötzlicher Anfall von Eifersucht dazu, dass König Leontes alles verliert, was er hat: seinen besten Freund, seinen Sohn, seine neugeborene Tochter und seine Ehefrau. Ein blühendes Königreich verfällt der Winterstarre trostloser Trauer, in dessen Innerstem Leontes in Einsamkeit versinkt. Doch es gibt Hoffnung, die im zweiten Teil der Inszenierung als heitere und elegante Komödie voller Musik und Taschenspielertricks daherkommt.

„Dieter Nelles Inszenierung schafft es, Shakespeares umwerfende Modernität auf der Bühne zu verdeutlichen“ Stuttgarter Zeitung

 

Dauer 182 Min inkl. Pause

 

„Theatermacher persönlich“  – jeweils 30 Min vor Vorstellungsbeginn
Vor jeder Vorstellung haben Sie Gelegenheit, die eingeladenen Theatermacher kennenzulernen – ob Regisseur, Schauspieler oder Intendant. Erfahren sie alles rund um die Produktionen, die für den MONICA BLEIBTREU PREIS nominiert sind.

Moderation: Elisabeth Burchhardt