Gala 2017

Die Gewinner der "Monica Bleibtreu Preise" 2017

Altes Schauspielhaus Stuttgart

Das Alte Schauspielhaus ist eines der führenden Sprechtheater Baden-Württembergs. Es liegt mitten im Herzen Stuttgarts in der kleinen Königstraße. Erbaut im Jahr 1909, feiert das Gebäude im Herbst 2009 sein hundertjähriges Jubiläum. Das Gebäude ist eine architektonische Perle des Jugendstils – nicht nur die charakteristische halbrunde Fassade, sondern auch das luftige Foyer und der Theatersaal mit seinen zwei Rängen sind prächtige Repräsentanten der Epoche.
Im August 2009 übernahm Manfred Langner die Intendanz des Alten Schauspielhauses und der Komödie im Marquardt. Es sind sowohl klassische Stücke mit aktuellem Bezug als auch zeitgenössische Inszenierungen und musikalische Produktionen im Alten Schauspielhaus zu sehen. Ein breit gefächertes, anspruchsvolles Schauspielprogramm, das auch ein jüngeres Publikum ins Theater lockt. Produktionen im Theater unterm Dach und fremdsprachige Produktionen im Rahmen des „International Theatre“ haben sich mittlerweile als feste Bestandteile des Spielplanes etabliert. Im Alten Schauspielhaus wird “Kunst zum Anfassen” geboten.

Eröffnet wurde das Alte Schauspielhaus, das sich auf dem historischen Gelände der ehemaligen Legationskaserne befindet, in der Friedrich Schiller als Regimentsmedicus arbeitete, nach nur siebenmonatiger Bauzeit am 6. November 1909. Seine erste Blütezeit erlebte das Theater in den 20er und 30er Jahren, als nahezu alle großen Theaterstars der Zeit auf der Bühne des Stuttgarter Schauspielhauses, wie es damals noch hieß, zu erleben waren. Nach seiner zeitweiligen Schließung wurde es zunächst von Fred Schroer geführt und dann als Spielstätte des Staatstheaters genutzt. In den 60er Jahren war dort das legendäre Ensemble um Elisabeth Flickenschildt, Edith Heerdegen und Erich Ponto zu sehen. Als dann 1962 das Schauspiel des Staatstheaters in das neu eröffnete Kleine Haus umzog, blieb das Alte Schauspielhaus mehr als zwei Jahrzehnte lang dem Verfall überlassen. Nach einer aufwendigen Renovierung wurde das Theater im Jahr 1984 wiedereröffnet. Auf den Tag genau 75 Jahre nach der ersten Vorstellung kehrte mit einer Inszenierung von Carl Sternheims Komödie 1913 wieder Leben auf der Bühne des Alten Schauspielhauses ein. Die Intendanz übernahm Elert Bode, der bereits seit 1976 auch die Komödie im Marquardt leitete und der dem Haus seinen heutigen Namen gab und ihm erneut Renommee verschaffte. Im Jahr 2002 folgte ihm Dr. Carl Philip von Maldeghem, der die Bühnen bis 2009 leitete und unter die Top Five der besucherstärksten Sprechtheater Deutschlands brachte. Im August 2009 übernahm Manfred Langner die Intendanz.
Für viele Stuttgarterinnen und Stuttgarter ist das Alte Schauspielhaus das Theater, das sie in ihr Herz geschlossen haben. Seit mehreren Jahrzehnten zieht es ein interessiertes und treues Publikum an und verfügt über einen hohen Bekannt- und Beliebtheitswert unter den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Stuttgart. Das Alte Schauspielhaus hat 486 Plätze und wird von September bis Juli außer sonntags täglich bespielt. Zusammen mit der Komödie im Marquardt ist es in Stuttgart und ganz Baden-Württemberg das Sprechtheater mit den höchsten Besucherzahlen. Die beiden Häuser erreichen jährlich ca. 200.000 Zuschauerinnen und Zuschauer.

Altes Schauspielhaus Stuttgart